Wir sind alle Oberschicht!

Ein wichtiges Thema aller jungen Iraner, die ich getroffen habe ist, dass sie zur „High Class“ gehören wollen.
Shiraz
So zum Beispiel Ramen aus Rasht, der überlegt seine Cousine zu heiraten. Eine Heirat zwischen Cousin und Cousine ist nicht ungewöhnlich im Iran. Der erste Grund, den er mir nennt ist, dass sie aus einer reichen Familie stammt.
Shiraz
Oder Morteza, der von seinen 400€ die er als privater Englischlehrer verdient, 300€ für die Miete seiner Wohnung ausgibt, damit sie im richtigen Teheraner Stadtteil liegt.
Shiraz: Schuhrepair
Bahar aus Isfahan ist sich sicher: „Boys want rich girls“
Shiraz
Und Amir gerade 18 geworden, fragt uns bei jeder Gelegenheit, ob diese oder jene Kleidung mehr nach Oberschicht aussieht. Er besteht auch darauf mit uns in die teuersten Restaurants und Café Shop von Isfahan zu gehen, was Adams und mein Budget doch etwas strapaziert und wir können nicht vorstellen, dass es ihm nicht genauso geht.
Shiraz
Schuhe sind weiterhin ein wichtiges Thema: „i clean my shoes when i leave the house.“
Ich habe meine Schuhe auch geputzt ,bevor ich das letzte Mal das Haus verlassen habe. Fast jeder fragt, ob wir (mich oder Adam) nicht neue Schuhe kaufen möchten.
Yazd
Viele Iraner haben zwei Sets an Kleidung, die sie mehrmals am Tag wechseln. Sie haben Ausgehkleidung und Wohnungskleidung. Wenn sie nach Hause kommen, wird sich häufig als erstes umgezogen. Einerseits wurde mir erzählt, dass der Sinn dieses Verhaltens ist, die gute Ausgehkleidung zu schonen, so wird sie nicht so häufig beansprucht und muss nicht so oft gewaschen werden, andererseits wird der Staub der Straße der an der Ausgehkleidung möglicherweise hängt nicht auf den heimischen Teppich getragen. Die Wohnungskleidung sind in der Regel bequeme Jogginganzüge und kurze Hawaii-Bade-Shorts, Kleidung mit der sich im Iran wie auch in Deutschland niemand ernsthaft in der Öffentlichkeit aufhalten würde. Interessanterweise wird diese Wohnungskleidung auch getragen, wenn man Besuch hat, es wird sogar dem Besuch teilweise angeboten eine Jogginghose anzuziehen. Dieses passiert nicht nur, wenn wir Europäer zu Besuch sind, sondern ist auch völlig normal, wenn „Fremde“ zu Besuch sind.
Yazd
Viele iranische Pkws haben einen A4-Zettel in der Windschutzscheiben, auf dem kryptische Nummern stehen. Mir wird auf Nachfrage erklärt, dass es sich hierbei um den Zettel des Autohändlers handelt, den er im Geschäft dort angebracht hat. Um zu zeigen, dass es sich bei dem Auto, um ein Neues handelt wird der Zettel hängen gelassen, bis er von der Sonne stark vergibt von selber abfällt.
Shiraz
Ein ähnliches Phänomen gibt es bei Stühlen in Büros, der Kunststoffhülle, die in Europa dazu dient, dass der Stuhl beim Transport nicht beschädigt wird, hat im Iran außerdem die Aufgabe zu zeigen, dass es sich um einen neuen Stuhl handelt, zu diesem Zweck wird die Hülle auf dem Stuhl gelassen bis sich durch Benutzung zerfällt. Auch das kleine Pappschild auf dem der Name, Barcode und sonstige Informationen stehen wird am Stuhl gelassen. (Wenn man genau hinguckt, kann man manchmal erkennen, dass die Stuhlhülle gefälscht wurde und es sich nicht mehr um das original handelt.
Ich hatte übrigens nicht den Eindruck, dass die iranische Büromöbelindustrie auf diesen speziellen Bedarf reagiert hätte, und die Stühle mit einer besonders dicken Kunststoffhülle ausstattete.
Shiraz
Ein Kuriosum ist, dass die jungen iranischen Männer gerne reiche Mädchen heiraten wollen. Wichtig ist in eine reiche Familie einzuheiraten, um auf diesem Wege gesellschaftlich aufzusteigen. Mein Argument, dass ein reiche Frau einen gewissen Wohlstand aus ihrem Elternhaus gewohnt sei und den sie auch nach der Hochzeit erwarte. Wenn die finanzielle Situation des Bräutigams schlechter ist, als die der Familie der Braut, dann muss er überproportional viel Arbeiten, nur um das Wohlstandsgefühl seiner Frau konstant zuhalten.
Im Iran ist der Mann gesetzlich dazu verpflichtet für seine Frau zu sorgen, sie muss nicht arbeiten gehen und er kann sie nicht dazu zwingen.
Interessanterweise konnten, im Gegensatz zu den Jungs, alle jungen Frauen, meine Argumentation nachvollziehen.
Shiraz

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Iran abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu “Wir sind alle Oberschicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s