Griechenland – Abschließende Gedanken

Acropolis of Athens Mehrfach habe ich vor griechischen Banken lange Menschenschlangen gesehen. Muss ich mir Sorgen machen? Tempel des Hephaistos AthenEine gute Sache in Griechenland ist, dass die meisten Cafés Internet per WLAN anbieten. Außerdem wird man sich einen Kaffee bestellt hat in Ruhe gelassen und kann Surfen. Die in Deutschland vorkommende Unsitte, dass man regelmäßig zum Konsum aufgefordert wird, ist nicht anzutreffen. Welches Verhalten für den Café-Betreiber ökonomischer ist, kann ich nicht beurteilen. Vor zwei Wochen habe ich geschrieben, dass mich viele Griechen nach meiner Herkunft gefragt haben und dann das Gespräch beendet haben, nachdem ich gesagt habe, dass ich auf Deutschland komme. Also habe ich in der letzten Woche begonnen, andere Herkunftsländer zu nennen, wahlweise die Schweiz oder Dänemark. In aller Regel war die Reaktion die Gleiche. Jedoch gab es die eine Ausnahme. Der gute Herr schimpfte auf die Deutschen, die ja zweimal einen Weltkrieg begonnen haben, dabei die Griechen ausgeraubt haben und viele Griechen umgebracht haben. Außerdem haben die Deutschen immer mit den Türken zusammen gearbeitet, die die Griechen aus Westanatolien vertrieben haben… (Natürlich haben die Griechen die Türken vorher vertrieben.) Also Nationalismus gibt es überall… Acropolis of Athens Bisher war ich von den archäologischen Stätten eher enttäuscht, natürlich sind sie sehr alt aber sie hatten eher etwas von nicht ganz zufällig verteilten Steinen. In Athen ist das anders, dort stehen noch Gebäude! Athen In Athen habe ich über Couchsurfing ein kleines Zimmer bekommen. Das Zimmer war im siebten Stock und hatte eine super Aussicht. Aussicht Abschließen möchte ich meine Griechenlandnotizen mit einem Rezept: Café frappé. Schmeckt gut, besonders, wenn es warm ist. Man schüttelt wasserlösliches Kaffeepulver, Zucker und etwas Wasser zu Schaum, diesen gibt man über Eiswürfel. Man kann das Ganze mit Wasser strecken, dann hat man am Anfang nicht nur Schaum zu trinken und muss nicht warten bis die Eiswürfel abgeschmolzen sind. Getrunken wird durch einen Strohhalm. IMG_1270

Advertisements

2 Kommentare zu “Griechenland – Abschließende Gedanken

  1. Um die Griechen brauchst du dir keine Sorgen machen… das Volk hat schon so viel durchlebt, erlebt und ueberlebt… alles cool, auch wenn seit 2008 haertere Zeiten den Menschen zu schaffen machen, das griechische Volk meistert auch das…

    Gute Weiterreise,
    Alexandros

  2. Dachte mir schon dass die Griechen mittlerweile nicht mehr so gut zu sprechen sind auf die Deutschen. Im Grossen betrachtet is der Euro natürlich auch nur ein super Instrument für noch mehr Wirtschaftsimperialismus, kurzfristig gabs zwar für alle vorteile, langfristig entstehen jedoch mehr Nach als Vorteile.. dann wär es evtl. wirklich an der Zeit zurück zur eigenen Währung zu gehen!!
    Was ich nicht ganz verstehe ist der Satz im Bezug auf Westanatolien, die Griechen hätten die dortigen türken vertrieben. Meines Wissens war dieses Gebiet, Troja, Ephesus etc schon sehr lange Griechisch im weitesten Sinne, erst 1920 wurden dann alle Griechen rausgeschmissen oder ermordet. Exodus von Smyrna, heute Ismir. Konstantinopel, Byzanz war immer mehr nach Griechenland.. Europa ausgerichtet als türkisch.. der Patriarch der griechischen Kirche hätte immer noch den Sitz in der heute Istanbul genannten Stadt.
    Wenn man die türkische Westküstenstruktur auf dem land betrachtet fragt man sich wär das alles so schön mediteran angelegt hatte, damals früher, alte steinmauern wie in griechenland,… olivenhaine usw., in der resttürkei ist das nicht oft so zu sehen.
    zwischendrin oft noch ein alter griechischer Tempel. Ich war überascht!!
    Die Griechen wissen das, die Türken betrachten dass als ihr Erbe… und hätten gerne auch noch die vorgelagerten Inseln mit dazu Rhodos, Kos, Lesvos und noch ein paar mehr. türkische Schiffe dürfen diese inseln anlaufen.. griechischen ist es verboten in türkische gewässer einzufahren!!
    Genug das Thema… bist eh bald in Georgien nehme ich an!
    Gute Fahrt
    Stefan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s